Sprache // Language:

Daniel's Skating School

Du bist hier: Basic Tutorials - Aggressive Inline.

Basics - Aggressive Inline
Tutorials

Dir ist das normale "Inline-Skaten" zu langweilig? Du möchtest deine Fitness- und Skating-Skills weiter ausbauen und verbessern? Du möchtest coole Tricks lernen und mehr Spaß beim Skaten haben? Du möchtest endlich das Grinden lernen und im Skatepark fahren können? Dann bist du hier genau richtig!!!

Aggressive Inline Basics Tutorials






Bevor du jedoch mit den Basics des "Aggressive Inline-Skating" beginnst, solltest du dir sicher sein, dass du alle Grundlagen des normalen "Inline-Skatings" optimal beherrschst.

Bist du das nicht, dann solltest du bei meinen Guides für "Inline-Skating Beginner" vorbeischauen und diese nach der Reihe durchgehen. Diese bilden die optimale Grundlage für das Erlenen der ersten coolen Tricks, also den hier gezeigten Guides.

Beherrschst du bereits alle Grundlagen, dann steht dir nichts im Weg. Lege los und lerne deine ersten coolen Tricks!


Voraussetzung für alle Inline-Skating Beginner-Guides:

Fahren im Skatepark - Objekte nutzen
Aggressive Basics

Um die ersten Tricks im Skatepark oder geeigneten Skatespots zu lernen, ist es wichtig, dass man die dortigen Objekte nutzen und sicher hinauf- und hinunterfahren kann. Hiermit ist das sichere Fahren auf z.B. Funboxen, Quarter-Pipes, Miniramps und anderen Objekten gemeint.

Dies bildet die Grundlagen für das Erlernen der ersten Tricks in einem Skatepark oder einem anderem Skatespot.



In dem oben gezeigten Video-Guide lernen wir folgendes:


Ich empfehle dir jeden Guide, zumindest einmal anzusehen, um stets zu wissen, was du bis hierher können solltest.

Sprünge: 180ºs und 360ºs
Aggressive Basics

Nachdem wir gelernt haben, die Objekte in einem Skatepark sicher hinauf- und hinunter- zu fahren, sollten wir die ersten Sprünge, bzw. Drehungen lernen. Drehungen machen eine Menge Spaß und helfen uns dabei, uns bei eintretenden Gefahren abzufangen.

Zudem helfen sie uns, die kommenden Tricks besser zu landen und die Objekte im Skatepark noch besser zu nutzen. Zusätzlich bilden Drehungen (Spins) die perfekte Grundlage für die unterschiedlichsten Trick-Kombinationen.



In dem oben gezeigten Video-Guide lernen wir folgendes:


Mit dem sicheren Befahren von Objekten und den ersten Sprüngen, besitzen wir die Fähigkeit uns sicher im Skatepark und an Skatespots zu bewegen. Es gibt jedoch auch Objekte, welche wir noch nicht verwendet haben, z.B. Grindboxen, Rails und andere. Im nächsten Guide widmen wir uns diesen und lernen unsere ersten zwei Grinds.

Die ersten Grinds: Frontside und Soul
Aggressive Basics

Nun ist es an der Zeit sich auch mit den ersten Grind-Objekten vertraut zu machen. Denn erst dann, können wir uns wirklich alle Objekte in jedem Skatepark und Skatespot zu eigen machen.

Der Frontside-Grind und der Soul-Grind gelten als die einfachsten Grinds. Aus diesem Grund werden wir uns, für den Anfang, auch genau diesen beiden Grinds widmen.



In dem oben gezeigten Video-Guide lernen wir folgendes:


Skateobjekte befahren, das Springen und die ersten Grinds, diese Dinge haben wir nun gelernt. Jetzt heißt es, diese Tricks zu üben und zu perfektionieren und mit dem Lernen der weiteren Basics fortzufahren.

Den Drop-In und Jump-In lernen
Aggressive Basics

Bis jetzt haben wir gelernt, wie wir uns um Skatepark frei bewegen und sämtliche Objekte eines Parks nutzen können.
Zudem haben wir gelernt, wie wir uns Drehen, also unsere ersten Spins ausführen. Die Spins helfen uns dabei, uns in den verschiedensten Situationen abzufangen und somit nicht zu stürzen.

Jetzt ist es an der Zeit, nicht nur alles fahren zu können, sondern die Objekte auch richtig nutzen zu können. Hierfür lernen wir jetzt, wie wir sicher in eine Pipe und Box droppen können. Dies hilft uns, den nötigen Schwung beim Abfahren der Objekte mitzunehmen. Dies bildet eine weitere Grundlage für erste richtig coole Tricks.



In dem oben gezeigten Video-Guide lernen wir folgendes:


Nachdem wir nun den Drop-In und Jump-In beherrschen, sollten wir auch lernen, wie wir richtig pushen. Dies hilft uns nicht nur dabei, um auf die unterschiedlichsten Pipes und Boxen hochzukommen, sondern auch wie wir dabei die Geschwindigkeit möglichst aufrecht erhalten oder sogar erhöhen.

Richtig pushen lernen
Aggressive Basics

In diesem Tutorial lernen wir zusammen, wie wir richtig pushen, bzw- pumpen. Wir lernen das Pushen ausführlich um somit das Fahren und das Schwung holen in der Miniramp und Half-Pipe einfach zu machen. Mit dem richtigen Pushen und erreichen dem erreichen einer hohen Geschwindigkeit, kommst du wirklich jede Pipe hinauf!



In dem oben gezeigten Video-Guide lernen wir folgendes:


Nun wissen wir, wie wir durch das Pushen auch hohe Rampen und Half-Pipes hinaufkommen. Wir haben bereits auch gelernt, wie wir von oben in eine Pipe hinein springen können und somit wieder hinunter kommen. Das heißt, dass es jetzt an der Zeit ist, die ersten Stalls zu lernen. Was das ist, lass dich vom nächsten Tutorial überraschen!

Die ersten "Stalls" lernen
Aggressive Basics

Um sich frei in Quarter-Pipes, Miniramps, Half-Pipes und anderen Pipes bewegen zu können, ist auch das "Stallen" ein muss. Aus diesem Grund werden wir uns an dieser Stelle dem "Stallen" widmen.

Mit "Stallen" ist das stehen, z.B. auf einer Coping gemeint. Die Coping bezeichnet die Metallabdeckung, mit welcher die Auffahrtfläche und die Oberfläche einer Pipe verbunden sind. In der Regel ist das ein Rohr, bzw. eine runde Stange aus Stahl oder einem anderen Metall.

Da wir uns hier bei den Basics befinden, widmen wir uns den zwei leichtesten Stalls. Diese sind beides 50-50 Stalls, welche aus dem Vorwärtsfahren angegangen werden. Wie wir aus dem Rückwärtsfahren in einen Stall kommen, werden wir uns später in den Advanced Tutorials ansehen.



In dem oben gezeigten Video-Guide lernen wir folgendes:


Ich gratuliere! Mit dem Erlernen dieser beiden Stalls, beherrschst du nun alle "Aggressive Basics"! Das heißt, dass du jetzt bereit bist, die "Aggressive Advanced I" Tutorials anzugehen. Bei diesen Tutorials lernen wir eine Menge an coolen Tricks. Hierzu gehören verschiedene Spins, Airs, Wallstalls, Grinds und vieles, vieles mehr.